Miild-Gründerinnen Tine und Tanja im Interview

Miild. Das sind vor allem Tanja und Tine. Zwei junge Däninnen mit einer großen Vision. Sie wollen die Kosmetikindustrie mit ihrer zertifizierten und allergiefreundlichen Naturkosmetik revolutionieren. Sie bringen eine neue Denkweise mit und eine Marke, die für mehrfach zertifiziertes, allergiefreundliches und natürliches Make-up steht. All ihre Produkte entwickeln sie mit einem außergewöhnlichen Verantwortungsgefühl: für die Haut ihrer Kundinnen, ebenso wie für die eigene allergiegeplagte Haut – und nicht zuletzt mit viel Liebe zur Natur. Was Tine und Tanja mit Miild tatsächlich anders machen, wollten wir genau wissen – und haben die beiden gelernten Visagistinnen getroffen.

klarify.me: Ihr habt mit Miild eine klare Botschaft. Was steckt dahinter?

Miild: Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, mit Miild den Kosmetik-Markt zu revolutionieren. Wir haben das Potenzial, hier ein neues Bewusstsein für Allergiefreundlichkeit zu schaffen, und auch für Nachhaltigkeit und die Liebe und Verantwortung für die Umwelt. In der Welt von Miild geht Schönheit Hand in Hand mit dem Schutz Deiner Haut. Du bekommst von uns alles für einen natürlichen Teint, attraktive Akzente und ein leichtes Hautgefühl. Dabei achten wir auf reine und pflegende Inhaltsstoffe, die die bestmögliche Verbindung mit Deiner Haut eingehen. Grundlagen hierfür sind unsere gemeinsame große Leidenschaft für alles zum Thema Beauty, unsere berufliche Expertise als Make-up-Artists und natürlich unsere persönlichen Allergie-Erfahrungen.

klarify.me: Worin unterschieden sich Eure Produkte konkret von anderen Kosmetikmarken?

Miild: Zu vielen Kosmetikmarken gibt es erhebliche Unterschiede. Wir möchten zum Beispiel nicht für Produkte einstehen müssen, die Hormonstörungen verursachende Stoffe enthalten. Wir wählen immer die reine Alternative oder lassen es lieber ganz.


Welche Inhaltsstoffe das ganz konkret sind, erklären wir Dir hier


klarify.me: Miild ist nicht nur allergiefreundlich und besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen, sondern ist gleich dreifach zertifiziert. Was hat es damit auf sich?

Miild: Nun, wir sind beide Allergikerinnen. Unsere Allergie war tatsächlich die treibende Kraft umzudenken. Sie hat uns auf die Idee gebracht, mit Miild eine allergiefreundliche und zugleich transparente Make-up-Marke zu entwickeln. Unser Miild-Make-up zertifizieren zu lassen, war uns daher von Beginn an enorm wichtig.  Wir wollen Make-up unbeschwert tragen können – ohne jedes Mal gereizte Haut oder tränende Augen befürchten zu müssen. Transparenz ist für uns daher tatsächlich ein Schlüsselwort. Und für unsere Kundinnen schafft die Allergiezertifizierung unserer Make-ups einen sicheren Rahmen. Sie bekommen Klarheit über die Qualität unserer Produkte und über die Reinheit.  

klarify.me: Warum habt ihr Euch für das Siegel „AllergyCertified“ entschieden?

Miild: Mit dem AllergyCertified-Logo auf einem Miild-Produkt kannst Du Dir sicher sein, dass das Allergierisiko auf ein Mindestmaß begrenzt ist. Die Däninnen Lene Still und Ewa Daniél haben mit „AllergyCertified“ die weltweit erste international agierende Zertifizierungsorganisation und damit einheitliche Prüfung speziell von allergiefreundlichen Produkten in die Hand genommen. Du kannst also überall auf der Welt hautfreundliche Alternativen finden, ganz gleich, ob in Sydney, Kopenhagen oder Tokio, in New York, London oder Paris, ob in Havanna oder Helsinki. Dazu kommt der hohe Anspruch der Zertifizierung, beispielsweise in puncto Herstellerangaben. Jeder einzelne Inhaltsstoff unserer Produkte wurde von einer Toxikologin gründlich unter die Lupe genommen.

Mehr über AllergyCertified sowie die beiden weiteren Miild-Zertifizierungen, Nordic Swan Ecolabel und Ecocert Cosmos, findest Du hier.

klarify.me: Ihr sagt, Eure eigene Allergie hat Euch dazu bewogen, Miild zu gründen. Richtet Ihr Euch auch in erster Linie an Allergikerinnen?

Miild: Nein. Auf keinen Fall. Wir haben selbst leider zu spät realisiert, was alles durch den Kontakt mit falschen Kosmetik-Produkten entstehen kann. Daher setzen wir viel früher an. Die Haut ist unser größtes Organ, auf das wir von Geburt an achten sollten. Vielen Allergien können wir vorbeugen. Eine Kontaktallergie beispielsweise ist nicht angeboren, sondern wird im Laufe unseres Lebens durch den Kontakt mit allergieauslösenden Stoffen erworben. Dafür fehlt bei vielen immer noch das Bewusstsein und gerade in den letzten Jahren häufen sich die Fälle von Kontaktallergien. Dazu zählt beispielsweise die Parfüm-Allergie, die lange als „Altfrauenkrankheit“ galt. Heute wissen wir, dass beide Geschlechter jeden Alters eine Parfüm-Allergie entwickeln können. Umso schlimmer ist das, wenn man bedenkt, dass Kontaktallergien chronische Erkrankungen sind, die Deine Lebensqualität auf Dauer beeinträchtigen können. Wir raten daher allen, einer Kontaktallergie möglichst früh vorzubeugen. Du kannst Deine Familie und Dich so einfach vor vielen Beschwerden bewahren.

klarify.me: Chronisch – heißt das, dass sich eine Kontaktallergie nicht wieder bessern kann?

Miild: Bei einer Kontaktallergie reagieren unsere Abwehrzellen-Zellen, sogenannte T-Zellen, oder auch „Erinnerungszellen“, in unserem Körper, sobald sie mit Allergenen in Berührung kommen. Dazu zählen Inhaltsstoffe vieler Kosmetika, wie Parfüm, minderwertige Konservierungsstoffe und manchmal auch ätherisches Öl. Wenn Du eine Allergie gegen einen Duftstoff entwickelt hast, werden sich Deine T-Zellen ein Leben lang daran erinnern. Selbst wenn Du den betreffenden Duft zehn Jahre lang meidest und irgendwann denkst: „Ich probiere es noch mal“, werden sich Deine T-Zellen entsinnen: „Aha, jetzt kommt wieder dieser miese Duftstoff von damals – besser wir reagieren.“ Die Folgen kennen die meisten: Juckreiz, Ekzeme und andere unangenehme Nebenwirkungen. Das Gedächtnis der T-Zellen sorgt also dafür, dass Kontaktallergien chronisch sind.

klarify.me: Es ist also sinnvoll, auch dann allergiefreundliche Produkte zu nutzen, wenn man keine Allergie hat?

Miild: Ja, absolut. Und ich wünschte, mir hätte jemand, als ich 13 war, einen sorgsamen Umgang mit meiner Haut vermittelt. Natürlich weiß ich nicht, ob ich als 13-Jährige selbst über die Auswahl meiner Beauty-Produkte entschieden hätte, oder ob nicht vielmehr meine Mutter die Entscheidung für mich oder für uns beide getroffen hätte. In Kooperation mit der dänischen Umweltagentur Miljøstyrelsen haben wir jetzt eine Aufklärungskampagne gestartet, mit der wir Mädchen im Alter von 13 bis 16 Jahren über Risiken informieren und bei der Wahl ihrer Schönheitsprodukte beraten. Und das ist auch ein Grund, warum wir Miild gegründet haben. Wir möchten jungen Mädchen, Frauen, Müttern und Euch allen, die Ihr Kosmetik und Make-up verwendet, darüber aufklären, worauf Ihr achten müsst und Kosmetik anbieten, der Ihr vertrauen könnt. Make-up, das keine Allergien auslöst, das kein Parfum enthält und das so hochwertig und haltbar ist, wie Ihr es erwarten könnt.

--

Alle Miild-Produkte könnt ihr hier bei klarify.me kaufen.

klarify.me und Miild verbindet ein großes Engagement und der Anspruch an allergiefreundliche Produkte. Möchtest Du mehr über die Zusammenarbeit von klarify.me und Miild erfahren? Dann klicke hier.

  • Keine Produkte im Warenkorb